Montag, 2. Mai 2011

Bewegt - moved

Vor kurzem habe ich den Film "Eine unbequeme Wahrheit" von Al Gore gesehen.
All diese Themen beschäftigen mich sehr. Wenn ich sehe, wie der Mensch auf diesem Planeten lebt, wie er mit sich selbst, den Tieren und seiner ganzen Umwelt umgeht, habe ich einen Kloß im Hals. Ich selbst versuche, es für mich besser zu machen - so gut ich eben kann. Doch wenn ich dann manchmal irgendwelche ignoranten und dummen Kommentare höre von offensichtlich etwas beschränkten Leuten, kann ich nur noch den Kopf schütteln.

Am Ende des Films wird ein Bild gezeigt, das mich sehr bewegt hat.
Es spricht eigentlich für sich.

Es wurde aus einer Entfernung von knapp 4 Billionen Meilen von der Voyager 1 aufgenommen, als diese dabei war, das Sonnensystem zu verlassen.

Zitat des Film: "Sehen Sie diesen blassen, blauen Punkt? Das sind wir. Alles, was jemals in unserer gesamten Menschheitsgeschichte geschehen ist, geschah auf diesem Pixel. Alle Triumphe und Tragödien, alle Kriege, Hungersnöte, all die bedeutenden Fortschritte. Es ist unser einziges Zuhause."

Zeit, es besser zu machen, oder?


Just recently I saw the movie "An Inconvenient Truth" from Al Gore.
These issues keep my mind busy a lot. When I see, how people live on this planet, how they treat each other, treat animals and their whole environment, I get a lump inside my throat. Me, I try the best I can for myself to do things in a better way. But when I sometimes hear ignorant and just stupid remarks by obviously narrow-minded people, i can only shake my head.
 
By the end of the movie a picture is shown which moved me deeply.
In some way it speaks for itself.

It was taken by Voyager 1 as it was leaving the Solar System and was at a distance of almost 4 billion miles from us.

Quote from the film: "You see that pale blue dot? That's us. Everything that has happened in all of human history has happened on that pixel. All the triumphs and all the tragedies. All the wars, all the famines, all the major advances. It's our only home."

Time to make it better!

Kommentare:

  1. liebe Kathrin,
    ich gebe dir so recht, genau das bewegt mich auch, wenn ich länger über alles nachedenke, - den Film habe ich auch gesehen und noch einige andere aus dem Genre und man ist fassungslos, was der Mensch- die "Krone der Schöpfung"- mit der Erde alles anstellt, wie er sie ausbeutet, schikaniert, verletzt, vergiftet und zerstört und wie profitorientierte zukunftsbesessene Egoisten immer mehr Technik einsetzen, um der guten Erde auch noch das letzte bisschen "Natur" auszupusten.

    Manchmal kommt es mir vor, als ob sich die Erde schüttelt (Erdbeben) um den lästigen Parasiten Mensch loszuwerden, sie weint (Sintfluten) um sie wegzuspülen und sie schwitzt, (Feuersbrünste), um endlich den Hauptzerstörer dieses Planeten wegzuschwitzen wie einen lästigen Virus.

    Und das alles in einem Universum, das so mächtig ist, wie du es beschreibst...
    Ja, es ist manchmal nur zum Weinen!
    Noch gestern habe ich mit Befürwortern (!!!!!) der Kernkraft gestritten! :o(((!
    Ganz herzliche Grüße von mir, cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es wäre Zeit, höchte Zeit, aber die meisten Menschen sehen nicht gerne der Wahrheit ins Gesicht und leben lieber ihr bequemes Leben weiter. Koste es was es wolle.
    Ich fühle Resignation, Hilflosikeit und Trauer, wenn ich darüber nachdenke.
    Japan ist ja schon vergessen...
    Liebe Grüsse, Allerleirauh

    AntwortenLöschen

Thank you so much for leaving me a comment!
I really appreciate hearing from you!

I will reply to your comments here.

Enjoy!

xxx
Kathrin