Sonntag, 3. Juli 2011

Champagnertöne - champagne shades

Die letzte Woche war wieder eine, in der man außer dem alltäglichen Wahnsinn nicht viel anderes mehr in seinen Kopf bekommt. In zwei Wochen beginnt mein Urlaub und wie so oft will dieser scheinbar erst noch verdient werden. Ich habe schon viele Pläne, besonders "pflanzengefärbte".
Ein bißchen was ist dann aber doch noch fertig geworden. 
Der Cowl zum Beispiel, den ich mit dem letzten Walnußsud gefärbt habe.

The last week was one of those where you can't get anything else inside your head except the everyday insanities. My holidays are going to start in two weeks time and it just seems as if I still have to earn them. I've got many plans already, especially "plant dyed" ones. But at least a few things were finished. The cowl for example, dyed in the remaining walnut water.





Dazu sind noch ein Paar Stulpen entstanden, noch ein wenig heller als der Schal und für die Kamera fast unmöglich einzufangen - ein ganz heller Champagnerton.
Dazu die Frage, wie mache ich ein Foto mit Stulpe am lebenden Objekt, wenn außer mir keines zur Hand ist? Der Arm sieht da schnell wie abgeschraubt und daneben gelegt aus. Ihr könnt es euch vielleicht trotzdem vorstellen. ;-)

Also another pair of wristwarmers, even a bit lighter in colour than the cowl and almost impossible for the camera to show - a very light champagne shade.
Brings up the question of how to make a pic of the wristwarmer on the living object when there's none around but me? The arm tends to look like being screwed off and put right into the picture. But I'm sure you all can still imagine the ultimate look. ;-)







Kommentare:

  1. Wunderschön - Schal, Stulpen - eine traumhafte Farbe. Wünsche dir eine etwas relaxtere Woche und einen schönen Start in den Urlaub, Inge

    AntwortenLöschen

Thank you so much for leaving me a comment!
I really appreciate hearing from you!

I will reply to your comments here.

Enjoy!

xxx
Kathrin